365 Tage, 365 neue Chancen - wie du deine guten Vorsätze für 2018 erfolgreich umsetzt

Die Zeit um den Jahreswechsel eignet sich am besten, um Bilanz für das vergangene Jahr zu ziehen. Und um sich Gedanken über gute Vorsätze für das neue Jahr zu machen. Spätestens zu diesem Zeitpunkt entsteht der Impuls alles besser zu machen als im vergangenen Jahr. Du willst diesmal deine Pläne wirklich in die Tat umzusetzen.

Hast du dir also schon gute Vorsätze für 2018 gemacht? 🙂

Den meisten fällt viel ein, wenn sie darüber nachdenken, was sie besser machen könnten. Neben mehr Zeit mit Familie und Freunden sowie einem gesünderen Lebensstil, steht die Karriere oder die eigene Selbständigkeit mit ganz oben auf dem Wunschzettel.

Dein Wille und deine persönlichen Wünsche formen deine guten Absichten für das neue Jahr. Es ist eine geradezu magische Vorstellung, die Zukunft aktiv mitzugestalten. Du willst – UND DU KANNST – dein Leben und dein Business selbst in die Hand nehmen.

 

Es ist wichtig, Vorsätze ganz konkret zu fassen. Jeder Vorsatz braucht einen festen Rahmen. 

 

Wenig Sinn macht es, wenn ein Vorsatz von äußeren Veränderungen oder vom Verhalten anderer abhängig gemacht wird. Damit Vorsätze für´s neue Jahr umgesetzt werden können, müssen sie tief in dir verankert sein. Ein solcher Anker ist der Vorsatz für den Vorsatz. 😉

“Ich nehme mir vor, dies und das so und so umzusetzen. Weil ich es aus diesen und jenen Gründen will. Von diesem Vorsatz werde ich mich nicht abbringen lassen. Ich packe es ernsthaft an.”

In diesem Fall hast du im Vorfeld ausführlich über den Vorsatz nachgedacht. Du hast ihn verinnerlicht und geprüft. Das gibt ihm gute Chancen zum Gelingen. Vorsätze sollten Schritt für Schritt umgesetzt werden. Wer einen Schritt nach dem anderen ganz gezielt macht, erlebt positive Ergebnisse und Veränderungen. Damit Neujahrsvorsätze realisiert werden können, brauchst du einen starken inneren Impuls und einen festen Willen. 

 

Vorsätze bieten dir viele Chancen für deine persönliche Weiterentwicklung.

 

Der wichtigste Faktor für den Erfolg deiner Vorsätze ist deine Motivation. Wer stark motiviert ist, dem fallen Veränderungen oder Weiterentwicklungen viel leichter.

 

Für die erfolgreiche Umsetzung deiner Vorsätze gibt es 5 Regeln:

 

1.Informiere dich

Überlege dir gut, wie du dein Ziel erreichst. Und welche Schritte für dein Business notwendig sind. Worauf solltest du deinen Fokus legen? Mach dir einen schriftlichen Plan, um deinen Vorsatz Schritt für Schritt umzusetzen. Hol dir alle Infos ein, die du zur Umsetzung benötigst. Hintergrundwissen, Voraussetzungen, Rechtliches, Finanzielles. Was auch immer es für dich braucht.

 

2. Setze dir messbare Ziele

Wähle ein klar definiertes Ziel und formuliere es positiv. Setze dir kleine Teilziele, um Großes zu erreichen. Du brauchst konkrete Vorstellungen, Fakten, Zahlen etc., was genau du erreichen willst. Egal welche Ziele man sich setzt, das Wichtigste ist, dass es sich um konkrete Pläne handelt. Es reicht nicht aus zu sagen: „Im kommenden Jahr möchte ich meine Einnahmen steigern und mehr Geld verdienen.“ Statt schwammiger Wünsche solltest du lieber genaue Zahlen nennen. Ein Ziel ist immer dann konkret, wenn es messbar ist. Am Ende des Jahres darf es keinen Zweifel darüber geben, ob ein Vorsatz erreicht wurde oder nicht. Messbar ist, was konkret ist.

Also beispielsweise: „Im kommenden Jahr möchte ich meine Einnahmen um 25% steigern und mindestens 100.000 € verdienen.“ 🙂

 

3. Gleiche deine Pläne mit der Realität ab

Beginne mit deinem Vorsatz zu einem Zeitpunkt, an dem du entspannt und wirklich bereit dafür bist. Du musst dein Ziel und die Umsetzung realistisch sehen. Und nicht ins Blaue hinein damit los legen. Nimm dir nicht zu viel vor. Besser ist es sich auf wenige realistische Ziele zu beschränken. Das kann ein ganz bestimmter Vorsatz sein, es dürfen aber durchaus auch mehrere sein. Insbesondere dann, wenn sie sich gut kombinieren lassen und dadurch ergänzen. Versuche, Zielkonflikte zu vermeiden.

 

4. Entwickle Strategien gegen mögliche Hindernisse

Stell dir vor, welche positiven Veränderungen du erreichen kannst. Und dann überlege auch, welche Steine sich dir in den Weg legen könnten. Entwickle vorab einen Plan, wie du eventuelle Schwierigkeiten umgehst bzw. überwindest.

 

5. Hol dir Unterstützung und Hilfe

Du bist Experte in deinem Fachgebiet. Für alles andere darfst du dir Hilfe holen. Nimm diese Chance an, und lass dir bei gewissen Schritten unter die Arme greifen. Oder suche dir Verbündete, die das gleiche Ziel haben. So kann man sich gegenseitig motivieren und unterstützen. Außerdem ist man unweigerlich in einer kleinen Wettbewerbssituation und will besser als der andere sein. Zumindest aber nicht versagen. 😉

 

So erschwerst du dir das Erreichen deiner Ziele:

  • Du erwartest von dir, keinen Rückfall zu haben und alles neue gleich 100%ig umsetzen zu können.
  • Du beschreibst deine Ziele zu ungenau und nicht konkret genug.
  • Du lässt dich von deinen Gefühlen verwirren.
  • Du schiebst den Beginn deiner Veränderung immer wieder auf.
  • Du nimmst dir zu viele Veränderungen auf einmal vor.
  • Du machst ein fremdes Ziel zu deinem Ziel.
  • Du machst dein Ziel von äußeren Faktoren abhängig.

 

 

Spätestens „zwischen den Jahren“ lassen wir das Jahr Revue passieren und schmieden Pläne für die kommenden 365 Tage. Das Tückische an den lieben Vorsätzen ist nur, dass sie selten den Januar überleben. 😉 Es hakt bei der Umsetzung. Manchmal muss man nur die Perspektive ändern und dann nimmt alles seinen Lauf.

 

Wichtig ist es deshalb, bei der Zielsetzung realistisch zu bleiben – und bei den ersten Rückschlägen nicht gleich aufzugeben.

 

Wer sich die Messlatte nicht zu hoch legt und weiß, sich immer wieder neu zu motivieren, hat seine Vorsätze schon halb erreicht. Die Kunst liegt letztlich darin, sich selbst und seine Ziele nicht zu wichtig zu nehmen und trotzdem stetig am Ball zu bleiben.

Dabei hilft es flexibel zu bleiben. Wenn du merkst, dass du dich übernommen hast, solltest du deinen Plan nicht vollständig über Bord werfen. Es wäre viel zu schade um das, was du schon erreicht hat. Stattdessen besserst du das Ziel einfach nach. Auch kleine Schritte führen zum Erfolg. Gute Vorsätze können frischen Wind in dein Business bringen. Brich aus deinen Routinen aus. Lass deine Vorsätze in deine Jahresplanung mit einfließen. Baue sie systematisch mit ein.

 

Der Tag, der alles in deinem Leben verändern kann, beginnt jeden Morgen neu. 

 

Du hast täglich die Möglichkeit, den Durchbruch zu schaffen. 365 Tage – und jeden Tag kann das Unmögliche passieren. Neues Jahr, neues Glück! Lass 2018 zu deinem erfolgreichsten Geschäftsjahr werden. 🙂

 

Was willst du dieses Jahr für dein Business verändern? Welche Pläne hast du und welche Vorhaben möchtest du 2018 in die Tat umsetzen? Erzähl uns in einem Kommentar von deinen persönlichen guten Vorsätzen für das neue Jahr.

 

Wünscht du dir  Tipps und Unterstützung bei der Umsetzung deiner Vorsätze? Möchtest du dich mit Gleichgesinnten austauschen?

Dann komm JETZT HIER in unsere kostenfreie Facebook-Gruppe.

 


 

 

 

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.