Urlaub vorbei, Business Alltag da – so vermeidest du den Blues danach

Wir stecken mitten im Sommer und in der Urlaubszeit. Viele haben ihren Jahresurlaub bereits vor Monaten geplant und nun darauf hin gefiebert. Jetzt ist es endlich soweit. Rein in den Flieger, raus aus dem Business Alltag. Ein paar erholsame Tage. Sonne, Strand, Meer. Monatelang warten wir auf diese Zeit. Und zack, ist sie auch schon wieder um.

Der Urlaub war schön und erholsam, aber wieder zurück im Büro will dir nichts so richtig gelingen. Der Business Alltag ist sofort in all seiner Pracht präsent. Die Arbeit erscheint mühevoll, die ersten Tage ziehen sich wie Kaugummi. Wenn der Urlaub vorbei geht, kommt allmählich der Blues. Und mit ihm Fragen wie: Wie voll wird mein Postfach sein? Ist irgendetwas Wichtiges passiert? Was habe ich verpasst? Gab es Kundenbeschwerden?

Der Urlaub geht, der Job kommt. Viele reagieren darauf mit Frust. Oft beginnt der Blues schon am Wochenende. Die ersten drei Tage der ersten Arbeitswoche ziehen sich in die Länge.

 

Kopf und Körper benötigen die Zeit, um in den gewohnten Arbeitsrhythmus zurückzufinden.

 

Auch der Erholungseffekt eines langen Urlaubs hält nicht besonders lange an. Zwei bis drei Wochen nach dem Urlaub hat uns der Alltagsstress bereits wieder fest im Griff.

Dein Urlaub war so toll! 🙂 Aber auch die beste Zeit des Jahres geht einmal vorbei. Der Urlaub ist um, die Arbeit ruft. Und dort wartet ein großer Stapel liegen gebliebener Aufgaben auf dich. Außerdem wollen die Kunden dringend über ein neues Projekt mit dir sprechen. Und dann sind da auch noch die vielen E-Mails, die du schnellstmöglich beantworten willst. Von Urlaubsentspannung ist da schnell keine Spur mehr.

 

Wenn der erste Arbeitstag nicht gleich mit dem Gefühl starten soll, dass du schon wieder dringend eine Auszeit brauchst, dann können die folgenden Tipps sicher helfen.

 

Informiere deine Kunden.

Du solltest deine Kunden frühzeitig darüber informieren, dass du im Urlaub bist. Das hat den Vorteil, dass du nicht viele Kundenanfragen während des Urlaubs bekommst, die du danach abarbeiten musst.

 

Kehre rechtzeitig aus dem Urlaub zurück.

Wenn du erst Sonntagabend von deiner Reise heimkommst, wirst du Montagmorgen abgehetzt, entnervt und enorm gestresst in die Arbeit starten. Die Erholung des Urlaubs wird innerhalb eines Tages dahin sein. Gib dir lieber ein paar Tage zum akklimatisieren.

 

Plane einen Puffer ein.

Du kannst nicht erwarten, sofort wieder auf dem neuesten Stand zu sein. Damit die Kunden dich nicht sofort am ersten Tag wieder belagern, stell dir den Abwesenheitsassistenten deines E-Mail-Programms so ein, dass der zwei freie Tage länger simuliert. Dann schweigt das Telefon noch etwas und du hast Ruhe, wieder in die Routine zurückzufinden.

 

Wähle den ersten Arbeitstag richtig aus.

Lege dir deinen ersten Arbeitstag möglichst auf einen Donnerstag. Der Grund: Dann steht das Wochenende gleich wieder vor der Tür. So kannst du die ersten Dinge aufarbeiten, hast aber gleich wieder eine Ruhepause von zwei Tagen und kannst dich besser einleben.

 

Erledige dringende Aufgaben vorher.

Bereits vor dem Urlaubsantritt solltest du nicht nur die offensichtlich wichtigen Aufgaben erledigen, sondern auch ein Stück in die Zukunft sehen. Projekte, die nach deinem Urlaub nahe an der Deadline stehen, solltest du berücksichtigen und entsprechend vorbereiten oder erledigen.

 

Folge einer To-do-Liste.

Überlege dir, welche Sachen wirklich dringend erledigt werden müssen. Und welche noch warten können. Das wird dir helfen, nichts zu vergessen und bewahrt dich vor unnötigem Stress. Zudem hast du eine Gedankenstütze, um die Prioritäten richtig zu setzen.

 

Hol dir ein Stück Urlaub ins Büro.

Um dir die Rückkehr ins Büro zu erleichtern, kannst du dir ein Urlaubsbild als Bildschirmschoner einrichten oder ein kleines Souvenir auf den Schreibtisch stellen. Das erinnert dich an schöne Stunden. 🙂 Wenn es im Business mal wieder stressig wird, nimm dir eine kleine Pause. Erinnere dich dann an die freien Tage und deine guten Vorsätze, dich nicht mehr zu sehr stressen zu lassen. Schau dir die Bilder und Mitbringsel regelmäßig an und erinnere dich an die schönen Momente zurück.

 

Nicht gleich von 0 auf 100.

Niemand erwartet von dir, dass du gleich am ersten Arbeitstag wieder Vollgas gibst. Wieder zurück in den Business Alltag zu finden, fällt oftmals nämlich genau so schwer, wie das Entspannen in den ersten Urlaubstagen. Setz dich nicht unter Druck und geh die ersten Tage etwas langsamer an. Du solltest deswegen zuerst die Aufgaben erledigen, die dir Spaß machen und leicht von der Hand gehen. Das schafft Erfolgserlebnisse, die weiter motivieren. Achte außerdem darauf, dass du zumindest am ersten Arbeitstag nach deinem Urlaub keine Termine ausmachst, so dass du z.B. Zeit für die Beantwortung von E-Mails hast.

 

Gehe auf Entdeckungsreise.

Dein großer Urlaub ist gerade vorbei. Aber es spricht nichts dagegen, in deiner Heimat auf Entdeckungstour zu gehen. Plane z.B. einen kleinen Ausflug zum See, geh in eine Ausstellung oder schlendere einfach durch den Wald und erfreu dich an der Natur. Das schärft wieder den Blick für die schönen Dinge in der Umgebung und erleichtert die Rückkehr ins Büro.

 

Behalte Rituale bei.

Vielleicht hast du im Urlaub ein ganz bestimmtes Ritual gepflegt. In der früh joggen, abends lesen. Übertrage diese auf deinen Business Alltag und pflege sie weiter. So bewahrst du das Urlaubsfeeling noch einige Wochen über den Arbeitsstart hinaus.

 

Achte auf Pausen.

Gerade in der ersten Zeit solltest du den Erholungswert deines Urlaubes nicht kaputt machen. Das gelingt am besten, indem du möglichst stressfrei an deine Aufgaben herangehst. Mach pünktlich Feierabend, damit du am nächsten Tag ausgeruht und entspannt mit den neuen Projekte beginnen kannst.

 

Zieh Konsequenzen aus deiner Auszeit.

Nutz den frischen Blick, um mit schlechten Angewohnheiten aufzuräumen. Möglicherweise fallen dir jetzt diverse Fehler auf. Du hast neue Ideen und Träume, die du umsetzen möchtest. Lass die Entspannung und den frischen Wind gleich in deinen Business Alltag einfließen.

 

Wie gut oder schlecht wir wieder im Business Alltag ankommen, hängt auch von der inneren Einstellung ab.

 

Natürlich kannst du dich die ganze Zeit bedauern, dass du wieder zurück im Business Alltag bist. Aber viel klüger ist es, sich das Lebensgefühl in Erinnerung zu rufen, dass du während des Urlaubs hattest. Leichtigkeit, Zufriedenheit und Entspanntheit. Das solltest du konservieren. Und mal ehrlich: Ist es nicht auch schön, vertraute Gesichter wiederzusehen? Deine Lieblingskunden? Zufriedene Geschäftspartner und Kollegen, die sich auf die anstehende Zusammenarbeit mit dir freuen? 🙂

 

Auch während des Urlaubs kannst du einiges tun, um die Zeit danach einfacher und angenehmer zu machen. Allerdings ist auch das eine persönliche Entscheidung

 

Gehörst du zu denen, die auch im Urlaub ihre Mails checken? Dabei geht es vielleicht weniger um dringende Dinge, die sofort erledigt werden müssen. Du willst einfach nur auf dem Laufenden bleiben, dass du entspannt aus dem Urlaub zurück kommen kannst, da du weißt, dass keine „Überraschungen“ auf dich warten.

 

Ansonsten solltest du im Urlaub auch wirklich abschalten und keine Arbeit mitnehmen. Denn hin und wieder muss man auch als Selbständiger mal richtig seine Akkus aufladen.

 

Natürlich kommt jeder nach dem Urlaub wieder in den Business Alltag hinein. Aber die Tipps können dir dabei helfen, dass du nicht schon nach wenigen Tagen frustriert und gestresst bist, weil der Übergang zu hart war. Ein leichter Übergang sorgt für Motivation. Und der Körper kann sich wieder besser auf den Arbeitsalltag einstellen.

 

Und der beste Tipp: Wenn du liebst was du tust, wird dir der Wiedereinstieg in deinen Business Alltag sowieso nicht schwer fallen! 🙂

Ist das nicht der Fall, solltest du genau daran dringend etwas ändern!

 

Wie findest du wieder in deinen Business Alltag zurück? Verrate uns gerne in einem Kommentar mit welchen Tipps und Tricks du den Urlaubs-Blues überwindest.

 

Brauchst du außerdem Unterstützung um deinen Business Aufbau noch etwas voran zu bringen? Dann komm JETZT HIER in unsere kostenfreie Facebook-Gruppe.


 

 

Kommentare

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.