Mehr Kunden dank Expertenpositionierung - Dein 3 Schritte Fahrplan zur conversionstarken Website

Mehr Kunden dank Expertenpositionierung: Dein 3 Schritte Fahrplan zur conversionstarken Website

"Bitte nicht schon wieder dieses Ding mit der Expertenpositionierung!" đŸ€ŻđŸ™„

Wir hören schon deine Worte…

Doch!
Warum?

WeilÂŽs echt wichtig ist, wenn du mit deiner Webseite auch nur irgendwas erreichen willst.

Stell dir vor, du betrittst eine ĂŒberfĂŒllte Markthalle. Überall um dich herum sind StĂ€nde, die ihre Waren anbieten. Menschen rufen lautstark ihre unterschiedlichsten Angebote aus.

Obwohl du bei dem Krawall und Gewusel kaum etwas klar ausmachen kannst, versuchst du dir einen Überblick zu verschaffen, ob da irgendwo das ist, wonach du jetzt gerade so dringend suchst.

In diesem Chaos sucht dein Blick nach etwas, das heraussticht. Etwas, das speziell fĂŒr dich gemacht zu sein scheint.

Genau das passiert auch im digitalen Raum.

Jeden Tag werden unzÀhlige Webseiten aufgerufen. Prasseln Unmengen an verschiedensten Informationen auf dich ein.

Doch nur wenige hinterlassen einen bleibenden Eindruck. Oder schaffen es ĂŒberhaupt zu vermitteln, dass da etwas wĂ€re, dass dir bei deinem Problem perfekt helfen wĂŒrde.

Warum? Weil weder klar wird, WEM hier geholfen werden kann, noch WOBEI genau.

Genau so geht es auch deinen potenziellen Kunden.

Eine klare Expertenpositionierung und die Definition eines konkreten Wunschkunden sind die Eckpfeiler fĂŒr den Erfolg deiner Webseite.

Ohne sie gehst du in der Masse unter.

Mit ihnen ziehst du genau die Menschen an, die deine Inhalte wirklich schÀtzen und brauchen.

Die Bedeutung einer klaren Expertenpositionierung

Wenn du dir erfolgreiche Webseiten mal genauer anschaust, fÀllt dir vielleicht auf, dass sie alle eines gemeinsam haben:

Sie wissen genau, wer ihre Zielgruppe ist. Und sie kommunizieren ihre Expertise klar und prÀgnant.

Aber warum ist das so wichtig?

Lass uns eine Geschichte erzÀhlen:

Anna war eine talentierte Grafikdesignerin. Sie konnte alles gestalten. Von Logos bis zu kompletten MarkenidentitÀten. Ihre Webseite war wunderschön. Aber sie bekam kaum Anfragen.

Warum? Weil ihre Webseite keinen klaren Fokus hatte.

Potenzielle Kunden wussten nicht, ob Anna die richtige Wahl fĂŒr sie war. Weil sie im Bereich Design irgendwie alles und nix anbot.

Als Anna ihre Zielgruppe und ihre Positionierung klar definierte – sie spezialisierte sich auf Branding fĂŒr Start-ups – Ă€nderte sich alles. Ihre Webseite sprach plötzlich die Sprache ihrer Wunschkunden. Was Anfragen und AuftrĂ€ge folgen lies.

Warum du deinen Wunschkunden kennen solltest

Stell dir vor, du bist auf einer Party. Du kennst keine Menschenseele. Und versuchst, irgendwie ein GesprÀch zu beginnen.

Wenn du mit jedem ĂŒber alles zu sprechen willst, wirst du wahrscheinlich nur oberflĂ€chliche GesprĂ€che fĂŒhren. Wenn du dagegen jemanden triffst, der deine Interessen teilt, wird das GesprĂ€ch sofort tiefgehender und bedeutungsvoller.

Genauso ist es auf deiner Webseite.

Deinen Wunschkunden zu kennen bedeutet, seine BedĂŒrfnisse, Herausforderungen und WĂŒnsche zu verstehen.

Wenn du weißt, was dein Kunde sucht, kannst du deine Inhalte, Produkte und Dienstleistungen genau darauf zuschneiden. Das schafft Vertrauen und Bindung.

Noch ein Beispiel:

Tom – ein Coach fĂŒr berufliche Neuorientierung – hatte anfangs ein sehr breit gefĂ€chertes Spektrum auf seiner Website.

Als er begann, sich auf MĂŒtter nach der Elternzeit zu spezialisieren, Ă€nderte sich alles. Seine Inhalte waren sofort relevanter. Seine Angebote gezielter. Und seine Webseite wurde zur ersten Anlaufstelle fĂŒr seine perfekten Wunschkunden.

Mehrwert durch Expertenpositionierung

Eine klare Expertenpositionierung mit einer konkreten Problemlösung fĂŒr eine bestimmte Zielgruppe gibt deiner Webseite nicht nur Struktur, sondern auch GlaubwĂŒrdigkeit.

Du wirst als echter Meister deines Fachs wahrgenommen, dem man vertraut. Menschen neigen dazu, den RatschlĂ€gen und Angeboten von Experten zu folgen, weil sie das GefĂŒhl haben, in guten HĂ€nden zu sein.

Denk an einen Arztbesuch: Wenn du zu einem Allgemeinmediziner gehst, fĂŒhlst du dich vielleicht ganz gut beraten. Doch wenn du fĂŒr dein spezielles Problem einen Spezialisten aufsuchst, fĂŒhlst du dich deutlich besser aufgehoben, oder?

Genauso funktioniert es online. Wenn du als Fachmann oder Fachfrau fĂŒr ein spezifisches Thema wahrgenommen wirst, ziehst du genau die Kunden an, die deine Expertise suchen und schĂ€tzen.

Wie kriegst du jetzt also diese Expertenpositionierung hin, damit deine Websitebesucher verstehen, dass sie bei dir goldrichtig sind?

Und dann natĂŒrlich auch Kontakt aufnehmen, dein Freebie runterladen, deine Angebote kaufen…

DafĂŒr brauchtÂŽs 3 wesentliche Schritte. Den konkreten Fahrplan, wie du dir diese erarbeitest, bekommst du hier:

1. Wer ist dein Wunschkunde? đŸ€·

Bevor du deine Website Inhalte erstellst, solltest du genau wissen, wer dein Wunschkunde ist. Dies ist essenziell fĂŒr eine erfolgreiche Expertenpositionierung.

Eigenschaften deines Wunschkunden

Beginne, wenn schon vorhanden, mit der Analyse deiner bestehenden Kunden. Welche sind deine Lieblingskunden? Warum arbeitest du gerne mit ihnen?

Nimm dir kurz Zeit, um dich an die besten Momente mit deinen Lieblingskunden zu erinnern. Welche Projekte haben dir die meiste Freude bereitet? Welche RĂŒckmeldungen haben dich am meisten inspiriert?

Notiere dir alle relevanten Eigenschaften deiner Lieblingskunden. Diese Erinnerungen sind der erste SchlĂŒssel zu deinem Wunschkundenprofil.

Emotionen und Verhaltensweisen deines Wunschkunden

Versetze dich in die Lage deines Wunschkunden. Mit welchen Emotionen und GefĂŒhlen kommt er zu dir? Welche WĂŒnsche, TrĂ€ume und Ziele hat er?

Überlege weiter, wie sich dein Wunschkunde fĂŒhlt, bevor er zu dir kommt? Frustriert von bisherigen Versuchen, sein Problem zu lösen? Hoffnungsvoll, dass du derjenige bist, der ihm wirklich helfen kann?

Ängste und Zweifel deines Wunschkunden

Grabe noch tiefer. Welche Ängste, Zweifel und Schmerzen hat dein Wunschkunde? Welche Hoffnungen hegt er? Was erwartet er konkret von dir?

Hör mal rein: Welches innere GesprĂ€ch fĂŒhrt dein Wunschkunde mit sich selbst, bevor er dich kontaktiert? Welche Zweifel und Sorgen plagen ihn?

Erstellung eines Wunschkundensteckbriefs

Und dann schreib alles auf. Definiere eine fiktive, aber greifbare Person als deinen Wunschkunden. Gib ihr einen Namen und ein Gesicht. Dies macht es einfacher fĂŒr dich, zielgerichtete Inhalte zu erstellen.

Je detailierter du deinen Idealkunden bestimmst, desto stabiler legst du das Fundament fĂŒr eine effektive Expertenpositionierung und eine erfolgreiche Website.

Denn wenn du genau weißt, wer dein Wunschkunde ist und wonach er sucht, wird er sich angesprochen fĂŒhlen und deine Angebote besser verstehen.

2. Entwickle deine Expertenpositionierung 🎯

Nachdem du deinen Wunschkunden definiert hast, ist der nÀchste Schritt, auf dieser Basis deine Expertenpositionierung klar und prÀzise zu entwickeln. Dies hilft dir, deine Nische zu finden und dich im Markt zu differenzieren.

Finde deine Kernkompetenz

Denke darĂŒber nach, auf welchem Gebiet du wirklich gut bist. Was ist dein Spezialgebiet, auf dem du deinen Kunden den grĂ¶ĂŸten Mehrwert bieten kannst? Welche Fertigkeit oder welches Wissen macht dich fĂŒr deinen Kunden unersetzlich?

Identifiziere das Hauptproblem deiner Kunden

Denke darĂŒber nach, mit welchen Herausforderungen deine Klienten immer wieder zu dir kommen. Dies hilft dir, ein klares Bild davon zu bekommen, wo du am effektivsten ansetzen kannst.

Spezialfrage: Welches Problem kannst du so gut lösen, dass deine Kunden gar nicht glauben können, dass es ĂŒberhaupt ein Problem war?

Finde deine Leidenschaft

NatĂŒrlich ist es neben all den gelösten Kundenproblemen ebenso wichtig, dass du Spaß an deiner Arbeit hast. Überlege dir also unbedingt auch, welche TĂ€tigkeiten dir am meisten Freude bereiten und wo du dein Herzblut hineinlegst.

Welche Aufgaben erfĂŒllen dich mit Begeisterung und lassen dich die Zeit vergessen?

Analysiere die ProfitabilitÀt

Deine Expertenpositionierung sollte auch profitabel sein. Nein, das muss sie sogar. SelbstverstÀndlich soll dein Business nicht nur ein nettes Hobby oder Zeitvertreib sein. Sondern es ist völlig klar, dass du damit deine Brötchen verdienen willst.

Überlege dir daher ebenfalls, welche deiner Dienstleistungen oder Produkte wirtschaftlich am sinnvollsten sind. Welche deiner Angebote sind sowohl fĂŒr dich als auch fĂŒr deine Kunden besonders wertvoll?

Erstelle eine Produktpyramide

Eine gut durchdachte Produktpyramide hilft dir, verschiedene Preissegmente abzudecken und unterschiedliche BedĂŒrfnisse deiner Kunden zu erfĂŒllen. Stell dir deine Angebote als ein Buffet vor, das fĂŒr jeden Geschmack und jedes Budget etwas bietet.

WICHTIG! Eine gute Expertenpositionierung heißt NIE, dass du zeitlebens nur ein und das selbe machen oder anbieten sollst.

Innerhalb deiner Expertise kannst und sollst du selbstverstĂ€ndlich mehrere aufeinander abgestimmte Produkte entwickeln. Das schafft sowohl fĂŒr dich, wie auch fĂŒr deinen Kunden den entscheidenden Vorteil, ihn genau auf seinem Level abzuholen und langfristig gemeinsam zu wachsen.

Kommuniziere deine Expertenpositionierung klar

Stelle sicher, dass deine Positionierung klar und verstĂ€ndlich auf deiner Website kommuniziert wird. Dein Wunschkunde sollte sofort erkennen, wofĂŒr du stehst. Dein Webauftritt sollte wie ein Leuchtturm sein, der klar signalisiert, wer du bist und wem du helfen kannst.

Nutze emotionale Ansprache

Menschen treffen Kaufentscheidungen in letzter Instanz immer emotional. Verstehe die GefĂŒhle und Emotionen deiner Kunden und nutze dies in deiner Kommunikation. ErzĂ€hle verbindende Geschichten, die deine Kunden berĂŒhren und zeigen, dass du ihre Herausforderungen wirklich verstehst.

Durch deine klar definierte Expertenpositionierung gestaltest du deine Website so, dass sie deine Zielkunden optimal anspricht. Dies ist der SchlĂŒssel zu einer erfolgreichen Online PrĂ€senz und einem starken Marktauftritt.

3. Erstelle deinen Elevator Pitch 📝

Inzwischen sollte dir klar sein: Eine konkrete und ĂŒberzeugende Kommunikation deines Mehrwerts ist essenziell, um deinen Vorsprung im Markt zu sichern.

Beginne damit, einen konkreten Satz oder eine kurze Aussage zu formulieren, die deine spitze Expertenpositionierung beschreibt.

Ein Elevator Pitch ist genau diese kurze, prĂ€gnante Beschreibung, wer du bist und was du machst. Er sollte so gestaltet sein, dass er Neugier weckt und Interesse beim GegenĂŒber erzeugt.

Stell dir vor, du hast nur wenige Sekunden wĂ€hrend einer Fahrstuhlfahrt, um dich vorzustellen und jemanden von deinem Angebot zu ĂŒberzeugen. Was sagst du, um sofort zu punkten?

Guter Einstiegssatz

Der erste Satz deines Elevator Pitches ist entscheidend. Er muss sofort Aufmerksamkeit erregen und das Interesse deines GegenĂŒbers wecken.

Was ist die fesselndste Aussage, die du ĂŒber dich und dein Angebot machen kannst?

Besonderheiten, Vorteile und nutzerorientierter Mehrwert

ErklÀre dann weiter, warum jemand genau mit dir zusammenarbeiten sollte. Betone deine Besonderheiten, Vorteile und deinen USP (Unique Selling Proposition).

Was macht dich einzigartig? Warum sollten Kunden gerade dich wÀhlen und keinen anderen?

Unterstreiche den konkreten Mehrwert und Nutzen, den dein Kunde durch die Zusammenarbeit mit dir erhĂ€lt. Welches konkrete Problem löst du fĂŒr deinen Kunden?

Zeige klar auf, welchen Unterschied du im Leben deiner Kunden machst.

Definiere deine Zielgruppe

Beschreibe, fĂŒr welche Kunden dein Angebot am besten geeignet ist und mit wem du am liebsten zusammenarbeitest. Dies hilft, die richtigen Kunden anzusprechen. Und die falschen von vorneherein auszusortieren. Auch das ist wichtig!

Wer sind die Menschen, die von deiner Arbeit am meisten profitieren wĂŒrden?

Call to Action

Sei einladend und gib einen klaren Call to Action. Sympathisch rĂŒbergebracht brauchst du das nicht als aufdringlich empfinden. Kunden wollen an die Hand genommen werden und Sicherheit haben, das sie das Richtige tun.

Was soll dein GegenĂŒber also im nĂ€chsten Schritt machen? Dies kann z.B. ein GesprĂ€chstermin, ein kostenloses oder auch direkt kostenpflichtiges Angebot sein. Je nach dem in welchem Kontext.

Kommunikation auf Augenhöhe

Stelle sicher, dass du deinen Kunden dort abholst, wo er steht. Vermeide Fachchinesisch und sprich in einer Sprache, die dein Kunde versteht.

Indem du deinen Mehrwert klar und ĂŒberzeugend kommunizierst, hast du den SchlĂŒssel zu einer erfolgreichen Expertenpositionierung und einer starken MarktprĂ€senz.

Fazit:

Eine klare Expertenpositionierung und die Definition eines Wunschkunden sind unerlĂ€sslich fĂŒr den Erfolg deiner Webseite.

Sie helfen dir, aus der Masse hervorzustechen, die richtigen Kunden anzuziehen, und als glaubwĂŒrdiger Experte wahrgenommen zu werden.

Wenn du diese Strategien anwendest, wirst du sehen, wie deine Webseite nicht nur mehr Traffic generiert, sondern auch mehr Conversion erzielt. Also Besucher in treue Kunden und wiederkehrende AuftrÀge verwandelt.

Erinnere dich an Anna, die talentierte Grafikdesignerin, die durch eine klar definierte Zielgruppe und Expertenpositionierung ihre Auftragslage revolutioniert hat. Oder an Tom, den Coach fĂŒr berufliche Neuorientierung, der durch die Fokussierung auf eine spezifische Kundengruppe seine Webseite zur Anlaufstelle Nummer eins gemacht hat.

Diese Erfolgsgeschichten können auch deine sein.

Es beginnt alles mit der Klarheit darĂŒber, wer dein Wunschkunde ist und wie du dich als Experte positionierst.

Mach den nĂ€chsten Schritt zu deinem Online Erfolg 🚀

Wenn du bereit bist, deine Webseite auf das nĂ€chste Level zu heben und deine Positionierung zu schĂ€rfen, und dabei UnterstĂŒtzung brauchst – dann ist unser GAMEchanger Website EASY selber erstellen Kurs genau das Richtige fĂŒr dich.

In diesem Kurs lernst du Schritt fĂŒr Schritt, wie du ohne Technik Stress deine eigene Homepage aufbaust und so gestaltest, dass sie nicht nur gut aussieht, sondern auch konvertiert und deine Wunschkunden anspricht.

Melde dich noch heute an und mache den ersten Schritt zu einer erfolgreichen Online PrÀsenz!

Erfolg ist kein Zufall, sondern das Ergebnis klarer Strategien und gezielter Positionierung. Lass uns gemeinsam an deinem arbeiten.

Klicke hier, um mehr ĂŒber den GAMEchanger Website EASY selber erstellen Kurs zu erfahren und deinen Platz zu sichern:

Das war jetzt ĂŒbrigens user Call-to-Action, wie duÂŽs oben gelernt hast. 😉

GAMEchanger Website Kurs
Picture of Der Autor

Der Autor

Ich bin Rainer. Als Webtechnik & WordPress Experte nehme ich Online-Unternehmer*innen und Digitalen Nomaden das ganze nervige Webseiten- und Online-Technik-Gedöns ab. Damit sie so wie ich mit ihrem Online-Business ihre Freiheit und ihre TrĂ€ume verwirklichen können. Ich lebe selbst als Digitaler Nomade meinen Traum an den schönsten Orten der Welt und liebe darĂŒber hinaus als begeisteter Biker die Freiheit der Straße auf dem Motorrad.

Kommentar schreiben

YEAH-Brands | Online Business ohne Technik Gedöns

Dieser Inhalt ist geschĂŒtzt!

Wir bitten dich im Sinne eines

wertschÀtzenden Miteinander

die Urheberrechte zu respektieren.

 

V I E L E N  D A N K !!

     

Warte! Bevor du gehst...

GAMEchanger Kalender by YEAH-Brands & Tanja Franz
jetzt EASY eintragen
und abholen
Arrow
Vergiss nicht, dir noch deinen KOSTENLOSEN GAMEchanger JubilÀums Kalender zu holen.
Mit 24 Tipps und Impulsen, die dein Business Ganzheitlich Anders Maximal Erfolgreich machen.
GAMEchanger Kalender
Die abgesendeten Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit dem Absenden stimmst du zu, dass wir dir Informationen schicken dĂŒrfen. Dies kann jederzeit widerrufen werden. Weitere Informationen findest du in der DatenschutzerklĂ€rung.